Lythis Pergamentum
  Meine Arbeit
 
 
 
 
 
 
 
 



Hier möchte ich ein wenig über meine Arbeit im Rettungsdienst berichten.


"Rettungsdienst? was ist das? Das sind doch diese Idioten, die Nachts mit Tatütatata und Blaulicht an meiner Wohnung vorbeirasen und mich aus dem Bett geschmiessen haben!"

Von Hochachtung bis solche Meinungen  grasieren leider unter der Bevölkerungen.

Rettungsdienst, das sind die Menschen, die sich mit sämtlichen Abläufen-, Organen- und Erkrankungen des Körpers auskennen müssen, ein Staatsexamen schreiben und 2 Jahre gelernt haben, Menschen in Not zu helfen, ihnen Notfallmedikamente geben müssen, mit denen sie sich in und auswendig auskennen müssen und die Menschen, die Nachts um 3 Uhr deine Mutter/Vater mit einer Reanimation zurück ins Leben gerufen haben!
Vieles, vieles mehr gehört jedoch mit zu der Ausbildung, denn mit den paar Dingen ist es noch nicht getan.

Ich selber mache den Beruf, weil er mir Spass macht, auch wenn ich meine Ausbildung mit mehreren Tausend Euro selber zahlen musste. Ich helfe gerne Menschen, auch wenn ich  mich manchmal frage, ob der Mensch nicht eines von vielen Tieren in seinem Verhalten ist...

Angefangen hat es damit, dass mein Onkel mich mit 15 Jahren mit zu einer Ersten-Hilfe-Ausbildung beim DRK in der Turmstraße in Berlin mitgenommen hat.
Schon damals hegte ich den Gedanken, etwas im Rettungsdienst-/Medizinbereich tun zu wollen.

Es hat mir damals soviel Spass dort gemacht, dass ich mit 19 oder 20 Jahren, beim DRK auf ehrenamt Basis eingetreten bin, da ich mich genau vergewissern wollte, was der Beruf der Rettungsassistentin beinhaltet und nun Bin ich Rettungsassistentin in Ausbildung auf der Rettungswache Teltow und arbeite auf dem Rettungswagen in 15 oder 24 Stunden Schichten.

Vielleicht werdeich später auch Medizin studieren...







Klasse Video, für alle die es interessiert!


 
 
 
 

 
 
 
 

 
  Heute waren schon 1 Besucher (1 Hits) hier! Copyright by Dual_Sensity 2006-2011